„Falsches“ Hühnerfrikassee mit Reis

November 8, 2014|Posted in: Geflügel, Koch-Rezepte, Rezepte

Print Friendly, PDF & Email

huhn6Ich hatte Gusto auf Hühnerfrikassee. Allerdings musste es schnell gehen und auch meinem Göga schmecken!

Ich hatte vor längerer Zeit einmal ein Rezept in einem Kochrezepteheft gefunden, was unter der Rubrik schnell und preisgünstig abgedruckt war. Leider habe ich die Quelle vergessen, ergänze sie aber sofort wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Zutaten (2-3Personen):

  • ca. 500g Hühnchenbrüste (ungefähr 3 Stück)
  • 1 EL Butter
  • 250g Champignons
  • tiefgefrorene Erbsen und Karotten – oder Rahmgemüse, das ist aber meistens mit Spargel und den mag ich nicht
  • 2 EL Creme fraiche
  • 3-5 EL Rahmsoßenpulver
  • etwas Wasser
  • Salz
  • Reis

Zubereitung:

Die Hühnchenbrüste in Streifen schneiden, Champignons putzen und in Scheiben schneiden. In einem großen, flachen Topf (ich nehme immer meinen AMC-Wok) das Fleisch ganz kurz anbraten, Butter zugeben und die Champignons kurz darin braten. Gemüse zugeben, mit dem Rahmsoßenpulver bestreuen und mit etwas Wasser ablöschen. Creme fraiche einrühren und das ganze auf niedriger Stufe ziehen lassen. Mit Salz nach Geschmack würzen, bzw. wer mag auch noch mit Muskatnuss und Pfeffer. Die Soße sollte eine sähmige Konsistenz haben, also das Wasser nach Gefühl zugeben. Wer Rahmgemüse verwendet braucht entweder weniger oder gar kein Soßenpulver.

In der Zwischenzeit den Reis kochen.

 

 

 

 

 

————————– Werbung —————————————————————-



—————————— Ende ————————————————–

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box