Hamburger nach Vincent Klink

September 13, 2014|Posted in: Allgemein, Backen, Burger, Hackfleischgerichte, Koch-Rezepte, Rezepte

Print Friendly

buns.. Gerade noch rechtzeitig reingezappt in die Sendung von Vincent Klink 🙂

Im Programm standen Hamburger, Hamburger-Brötchen und Senfsauce (natürlich noch mehr …). Göga und ich schauten uns an und mir war klar: das gibt es am Wochenende!

 

Für die Brötchen

  • 10 g Hefe
  • 25 g Milch
  • 300 g Weizenmehl, Type 550
  • 5 g Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 150 g Wasser
  • etwas Mehl zum Aufarbeiten

Die Hefe in der Milch auflösen und etwas gehen lassen. Das Mehl mit Salz, Zucker, Wasser und der Hefemilch mischen und zu einem Teig verkneten. Den Teig über Nacht in einer grossen Schüssel  abgedeckt gehen lassen (im Kühlschrank).

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte noch einmal kräftig durchkneten und entsprechend grosse Brötchenkugeln formen (ca. 90 – 100g). Die Teigkugeln noch einmal  ca. 20 min. gehen lassen.

Den Backofen auf 250° vorheizen. Die Teigkugeln mit Wasser einsprühen und direkt auf das heisse mit Backpapier oder -folie ausgelegte Backblech setzen und ca. 15-20 min backen (goldgelbe Farbe).

Update: Ich habe sie heute auf dem Backstein gebacken und sie sind super geworden. Nach 15 min waren sie fertig. Bei mir gehen sie leider immer mehr in die Höhe als wie in die Breite …. Das nächste Mal werde ich sie richtig flachdrücken.

Für die Hamburger

  • 500g Rinderhackfleisch oder ein ganzes Stück, das dann in kleine Würfel selbst geschnitten wird
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Öl zum braten

Das ganze Stück Fleisch mit einem scharfen Messer in dünne Streifen schneiden und weiter würfeln.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen. Um schöne Formen zu erhalten kann man folgenden Trick anwenden. Einen entsprechend grossen Deckel eines Konservenglases oder ähnlichem mit einem Stück Frischhaltefolie auslegen und das Hackfleisch in den Deckel drücken. Mit Hilfe der Folie herausnehmen und beiseite legen. Mit dem restlichen Hackfleisch ebenso verfahren.

Die Burger in heissem Öl oder auf dem Grill bis zum gewünschten Garpunkt braten.

Für die Senfsoße

  • 3 EL Dijon-Senf (oder einen anderen guten Senf, keinen billigen nehmen!)
  • 1 TL Weißweinessig
  • 2-3 EL Puderzucker
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • etwas Salz und Pfeffer

Senf in eine kleine Schüssel geben, Essig, Puderzucker und Pfeffer dazugeben und am besten mit dem Mixer so lange rühren, bis der Puderzucker aufgelöst ist. Dann langsam unter stetigem weiterrühren das Öl dazugeben bis eine sirupartige Soße entsteht. Mit Salz abschmecken.

Die Hamburger

Die Brötchen aufschneiden, mit Senfsoße bestreichen.

Als Belag kann man Salatblätter, Gurkenscheiben (frische oder eingelegte), Tomatenscheiben dazugeben.

Dazwischen die Burger platzieren. Wer möchte kann den Burger mit einer BBQ-Soße betreufeln, den Deckel mit einer anderen Soße bestreichen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

buns1 buns buns2

————————– Werbung —————————————————————-




—————————— Ende ————————————————–

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box