Heidelbeertaschen mit Quark-Öl-Teig

Januar 24, 2015|Posted in: Backen, Gebäck, Rezepte

Print Friendly, PDF & Email

heidelbeertaschen2Mir waren die Heidelbeeren in meinem Gefrieschrank im Weg, daher beschloß ich am Wochenende diese zu verarbeiten.

Was mach ich aber damit…? Die besten Ideen hat man ja bekanntlich im Schlaf und eben da kam mir die Idee anstelle Apfeltaschen Heidlebeertaschen zu machen. Die Heidelbeeren auf eine Füllung setzen und dann Taschen formen – das erschien mir lecker. Aber was für eine Füllung sollte es sein. Es musste etwas sein, das nicht suppt, also das ganze Blech vollläuft, sondern einigermassen fest aber trotzdem schmackhaft ist. Mir kam die Füllung für meine Quarktaschen in den Sinn. Da nehme ich ja immer ddie Vanillepuddingcreme, die ohne Kochen fest wird.

Dann konnte es losgehen. Ich habe ja fast immer eine Portion Quark-Öl-Teig im Gefrierschrank. Den holte ich also gleich morgens an die warme Luft zum auftauen. Die Heidelbeeren warteten schon auf dem Balkon in der kalten Winterluft auf ihr Schicksal.

Teig:

Zutaten:

  • 500g Quark
  • 16 EL Milch
  • 16 EL Öl
  • 220g Zucker
  • 2 Pckch. Vanillezucker
  • 2 Prisen Salz
  • 800g Mehl
  • etwas mehr als 2 Pckch. Backpulver

Ich nehme immer diese Menge, dann kann ich den Rest (Teig wird bei mir in 3 Teile geteilt) einfrieren und hab schnell einen Teig parat.

Den Quark mit Milch und Öl verrühren. Zucker, Vanillezucker und Salz zugeben, verrühren. Dann das Mehl mit dem Bakpulver vermischt löffelweise zugeben und rühren. Mit dem Knethaken weiterrühren. Zum Schluss nehm ich den Teig aus der Schüssel und knete ihn nochmals kräftig durch.

 

Füllung:

  • 50g Butter
  • 120 g Zucker
    2 Eier
  • 500g Quark
  • 1 P. Vanillepudding
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Eiweiss
  • 1 Eigelb
  • Heidelbeeren

auch davon gefriere ich die Hälfte ein, so habe ich die auch immer parat. Wer das nicht möchte nimmt die Hälfte des Rezepts (für ein Drittel des Teigrezepts).

Weiche, fast flüssige Butter mit zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln einrühren und weiter schaumig schlagen. Quark zugeben und gut verrühren, Packpulver und das Vanillepuddingpulver zugeben und nochmals gut untermischen. Die Creme wird immer fester.

Den Teig ca. 1cm dünn auswellen. Mit einem Glas oder Schüssel Kreise ausstechen (ca. 10-12cm). 1 TL Füllung in die Mitte geben, 1 TL Heidelbeeren in die Füllung leicht eindrücken. Die Ränder leicht mit Eiweiss bepinseln und zuklappen. Auf einem mit Backpapier oder Folie ausgelegtes Backblech arrangieren und mit Eigelb bepinseln.

Bei 200° für ca. 20 min goldgelb backen.

Die Drittelmenge des Teiges und die Hälfte der Füllung reicht für den Wochenendkaffee für 2 Personen.

Heidelbeertaschen aus Quark-Ölteig


————————– Werbung —————————————————————-


Pally'Hi

Kreativ-Offensive.de - Alles zum Malen, Basteln, Modellieren gibt es hier.
—————————— Ende ————————————————–

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box