Laugengebäck

Februar 2, 2014|Posted in: Backen, Brot & Brötchen, Rezepte

Print Friendly

laugen1Laugenbrötchen

Nachdem alles immer teurer wird und wir doch ganz gerne am Wochenende zum Frühstück frische Semmeln – oder wie man bei uns sagt Weckle – essen habe ich mir angewöhnt unsere Frühstücksbrötchen selber zu machen.

Ich hatte dann das Glück ein Rezept für Laugenbrötchen von einem Bäcker zu bekommen.
Diese schmecken genauso oder sogar besser wie frischgekaufte vom Bäcker .. Ist eigentlich gar nicht so viel Arbeit.

Ich mache immer die gesamte Menge, teile die dann in 3 Teile und friere diese Portionen ein. Am Abend vorher nehm ich den Teig und lass ihn über Nacht auftauen und -gehen. Am nächsten Morgen knete ich den Teig nur noch einmal kurz durch, teile ihn in 6 Portionen und schleife die einzelnen Brötchen. diese gehen dann noch einmal für ca. 30-45min.

Wenn es schnell gehen muss mach ich kurz den Backofen an (50°) und schalte ihn dann aber wieder aus. So geht der Hefeteig relativ schnell.

Zutaten:

  • 1kg Mehl (405)
  • 40g frische Hefe
  • 500 ml warmes Wasser
  • 2 TL Salz (20g)
  • 60g Schweineschmalz

Zubereitung:

Mehl in eine Rührschüssel geben. Die Hefe in 200ml warmem Wasser auflösen und zum Mehl dazugeben, das Glas mit dem restlichen Wasser ausspülen und zum Teig geben. Salz und Schmalz dazugeben und alles kräftig zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig entweder portionieren und einfrieren oder weiterverarbeiten:

Den Teig bis zum doppelten Volumen zugedeckt gehen lassen.

Anschliessend nocheinmal kurz durchkneten und ca. 90 – 100g schwere Kugeln formen. Die Brötchen kreuzweise einschneiden und nochmals zugedeckt für ca. 30min gehen lassen. Den Backofen auf 230°C vorheizen. Die Brötchen kurz in 3-4%iger Natronlauge tauchen und auf ein mit doppeltem Backpapier oder mit Backfolie ausgelegtem Backblech für 15-20 Minuten backen. Wer mag kann vor dem Backen die Brötchen noch mit grobem Salz bestreuen.

laugenlauga_ck2

 

 

 

 

 

 

—————————— Werbung ————————————————————




TAGS:

1 Comment

  1. kochlöffel
    3. August 2014

    Vielen Dank für das super Rezept!
    ich habe diese Laugensemmeln am Wochenende ausprobiert – meine Familie war begeistert!

    Man kann sie schnell und problemlos vor- und zubereiten wie du es geschrieben hast. So hat man am Wochenende frische Brötchen und muss nicht extra zum Bäcker!

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box