Quark-Öl-Teig – Zwetschgenkuchen

Februar 2, 2014|Posted in: Backen, Kuchen, Rezepte

Print Friendly
Zwetschgendatschi

Zwetschgendatschi

Jetzt ist wieder Apfel und Zwetschgen Zeit! was liegt da näher als davon Kuchen zu backen!

Mein liebster Zwetschgenkuchen (in Bayern hier auch Datschi genannt) mache ich mit einem Quark-Öl-Teig. Mürbeteig schmeckt mir nciht so richtig dazu und Hefeteig nur als schlechtere Alternative zum Quark-Ölteig.

Zwetschgenkuchen

Beim Besuch im großen Supermarkt hab ich mir gleich einen ganzen Korb Zwetschgen mitgenommen. Quark hatte ich eh noch zu Hause – dann konnte es losgehen.

Zutaten:

  • 500g Quark
  • 16 EL Milch
  • 16 EL Öl
  • 220g Zucker
  • 2 Pckch. Vanillezucker
  • 2 Prisen Salz
  • 800g Mehl
  • etwas mehr als 2 Pckch. Backpulver

Ich nehme immer diese Menge, dann kann ich den Rest einfrieren und hab schnell einen Teig parat.

Den Quark mit Milch und Öl verrühren. Zucker, Vanillezucker und Salz zugeben, verrühren. Dann das Mehl mit dem Bakpulver vermischt löffelweise zugeben und rühren. Mit dem Knethaken weiterrühren. Zum Schluss nehm ich den Teig aus der Schüssel und knete ihn nochmals kräftig durch.

Für ein grosses Blech reicht die Hälfte des Teiges.
Blech mit Backpapier oder Dauerfolie belegen. Den Teig darauf ausrollen.
Die Menge der Zwetschgen hängt vom eigenen Geschmack ab. Ich mag es gerne dicht belegt! Also Minimum 2 kg, eher 2,5kg.
Die Zwetschgen entsteinen und auf den Teig drapieren. Als Belag mag ich gerne nur Mandelblättchen, für meinen Mann mach ich Streusel. Also Blech halb halb bestreut.
Für die Streusel hab ich ca. 150g Mehl mit 75g Zucker und ca. 100g Butter bröselig vermischt.

Dann ab in den Ofen bei 200° für 15-25 Minuten.

Quelle: nach einem uralt Rezeptheft von Dr. Oetker: Kuchen ABC

Zwetschgendatschi

Zwetschgendatschi




Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box