Saure Kartoffelrädle

März 5, 2016|Posted in: Koch-Rezepte, Rezepte, Schwäbische Rezepte

Print Friendly, PDF & Email

saureKartoffelrädleEin typisches schwäbisches Essen sind die sauren Kartoffelrädle. Sie machten man früher bevorzugt am Montag um Braten- und Spätzlereste vom Sonntagsessen zu verwenden.

Bei uns gab es die aber typischerweise nie mit Braten sondern nur mit einer in Scheiben geschnittenenen Lyonerwurst. Für uns war es immer eines unserer Lieblingsessen, das konnte es nicht oft genug geben!

Zutaten (4 Personen):

  • ca. 1 kg am Vortag gekochte Kartoffeln
  • 1 Ring Lyoner (oder weniger, nach Geschmack)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Nelken
  • etwas Öl, Butter oder Bratmargarine
  • 3 EL Mehl
  • warmes Wasser nach Bedarf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Essig

Zubereitung:helleEinbrenne

Die Kartoffeln pellen und in dickere Scheiben Schneiden. Die Wurst in geviertelte Scheiben schneiden.

Eine helle Einbrenne machen. Dazu das Bratfett in einem Topf erhitzen, das Mehl zugeben und mit einem Schneebesen gut rühren. Darauf achten, dass das Mehl nur goldgelb wird. Dann mit warmem Wasser schubweisse ablöschen, dabei kräftig weiterrühren, damit keine Mehlklumpen entstehen. Nur soviel Wasser zugeben, dass eine leicht angedickte Masse entsteht.helleEinbrenne1kartoffeln1

Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Lorbeerblätter und Nelken zugeben. Die Kartoffeln zugeben, umrühren und zum Schluss noch die Wurst mit einrühren. Das ganze für ca. 20 min. leicht köcheln lassen – eher simmern lassen.

 

kartoffelnsaure1Kurz vor dem Servieren noch mit Essig leicht sauer abschmecken. Bei mir ist das in der Regel so 2-3 EL Weinessig.

Nudeln kochen, aber separat servieren.

 

 

saureKartoffelrädle2 saureKartoffelrädle1 saureKartoffelrädle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

————————– Werbung —————————————————————-

Für ihre Gäste nur das Beste! - Tescoma Merinwolle Merino Extrafine 120


Mix it!

Kreativ-Offensive.de - Alles zum Malen, Basteln, Modellieren gibt es hier.


—————————— Ende ————————————————–

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box