Schupfnudeln

Dezember 7, 2014|Posted in: Beilagen, Rezepte, Schwäbische Rezepte

Print Friendly, PDF & Email

schupfnudelnEine Beilage zu fast allem sind Schupfnudeln. Ob Ente, gebratenes Fleisch oder gar Fisch – Schupfnudeln passen fast immer. Sie sind zwar etwas aufwändig im zubereiten, dafür können sie aber super eingefroren werden. Ich mache daher immer eine größere Menge – der Rest wird eingefroren.

Ein einfaches aber leckere Essen sind z.B. gebratene Schupfnudeln mit Kraut und Speckwürfel.

Zutaten:

  • ca 1,2 kg gekochte Kartoffeln (mehligkochende)
  • ca. 18 EL Mehl
  • 3 kleinere Eier
  • 2-3 TL Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln am Vortag kochen.

Die Kartoffeln pellen und in eine große Schüssel reiben. 3 Eier und Salz zugeben und das Mehl nach und nach untermischen. Es hängt von den Kartoffeln ab wieviel Mehl benötigt wird. Wenn der Kartoffelteig sich gut formen lässt gibt man ihn auf eine gut bemehlte Unterlage und formt mit bemehlten Händen die Nudeln. Die Größe hängt vom eigenen Geschmack ab – ich wollte große haben.

Einen großen hohen Topf mit Salzwasser ( wie für Nudelkochen) zum Kochen bringen und die Schupfnudeln in das kochende Wasser geben. Nicht alle auf einmal. Sobald die Nudeln nach oben schwimmen werden diese mit einem Seiher herausgefischt und auf ein vorbereitetes Handtuch zum Trocknen geben.

schupfnudeln1schupfnudeln

 

 

 

 

Nach ca. 30 min sind die Nudeln soweit abgetrocknet, dass sie in einer Pfanne abgebräunt werden können.

Eine beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl und 1 EL Butter bei mittlerer Hitze erhitzen. Die gewünschte Menge Schupfnudeln darin goldgelb braten.

 

————————– Werbung —————————————————————-


—————————— Ende ————————————————–

Merken

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box