662964_original_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Weihnachtsente

Dezember 25, 2015|Posted in: Geflügel, Koch-Rezepte, Rezepte

Print Friendly

662964_original_R_B_by_Tim-Früher gab es bei uns zum Heiligabend immer Pute. Da aber immer riesig viel übrig bleib und eines Vor-Weihnachten es nirgends mehr Pute gab sind wir auf Ente umgestiegen. Nun kaufen wir immer eine Barberie-Ente.

Mit der Niedrigtemperatur-Methode habe ich gute Erfahrung gemacht – die Ente kann gut vorbereitet werden und ist dann punktgenau zur Essenszeit fertig.

Meine Ente wurde dieses Jahr so zubereitet:

Zutaten:

  • 1 Barberieente (für 2 Personen ca. 2000-2800g – je nach Esser)
  • 2 Äpfel
  • 1 Strauss Beifuss
  • 2 Karotten
  • 2 kleine Petersilienwurzeln
  • 1 Stange Lauch

Zubereitung:

Die Ente kalt abspülen, abtupfen und von innen gut salzen. Die Äpfel ungeschält in grobe Spalten schneiden, das Kernhaus entfernen und zusammen mit dem Beifuss-Strauss in die Ente stopfen. Mit Zahnstocher oder Rouladennadeln die Öffnung verschliessen. Die Ente von aussen gut salzen und in den kalten Backofen auf einem Rost auf die mittlere Schiene legen. Die Fettpfanne darunter platzieren.

Den Backofen auf 160° stellen und die Ente 45 min. braten lassen.

Dann das ausgelaufene Fett aus der Bratpfanne weggiessen, das Gemüse in grobe Würfel schneiden und in die Fettpfanne legen, 1 Tasse Wasser zugiessen und wieder unter der Ente anbringen.

Die Ente bei der gleichen Temperatur weitere 2 Stunden schmoren lassen.

Danach ist die Ente wunderschön knusprig und gar.

Die Füllung entfernen und die Ente zerlegen. Als Beilage gibt es bei uns immer Weissbrot!

Leider hab ich keine Fotos gemacht – daher muss ich auf ein Bild von Pixelio zugreifen. Es stammt von Tim Reckmann  / pixelio.de

662964_original_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

 

 

 

 

 

————————– Werbung —————————————————————-


Mix it!

Kreativ-Offensive.de - Alles zum Malen, Basteln, Modellieren gibt es hier.


—————————— Ende ————————————————–

Leave a Reply

Show Buttons
Hide Buttons


Wenn Dir das Rezept gefällt


dann hinterlasse bitte einen Kommentar

Hide Box