Apple butter – Apfelkraut

Was macht man, wenn man zuviel Äpfel hat? Apple butter oder Apfelkraut – wie es bei uns heißt.

Vorzugsweise mache ich das in meinem kleinen Crockpot. Der packt ca. 1,8 kg Äpfel.

Die Apple butter ist vielseitig verwendbar. Vorzugsweise wird sie wie Marmelade aufs Brot geschmiert. Man kann sie jedoch auch zu gegrilltem Fleisch oder als Marinade verwenden – einfach Möglichkeiten ausprobieren 🙂

Apple butter – Apfelkraut

Recipe by kochlaboratorium

Zutaten

  • ca. 1,5 – 1,8 kg Äpfel

  • 1,5 cups braunen Zucker (330g)

  • gemahlene Vanilleschote

  • 2 TL Zimt

  • 1 P. Vanillezucker

  • 3,5 Liter Crockpot

ZUbereitung

  • Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleinere Stücke schneiden
  • Zucker über die Äpfel streuen und etwas durchmischen.
  • Vanilleschote über die Äpfel mahlen.
  • Den Crockpot auf high starten und nach ca. 30 min auf low stellen und dann für ca.5-6 Stunden ungeöffnet blubbern lassen.
  • Danach durchmischen und weiter laufen lassen.
  • Nach etwa 18 Stunden die weichen Apfelstückchen pürieren, den Vanillezucker zugeben und geöffnet weiter laufen lassen.
  • Wenn die Masse dick wie Apfelmus ist wird das ganze in heiß ausgespülte Schraubgläser gefüllt, kurz das gut verschlossenen Glas auf den Kopf stellen und dann wieder umgedreht zum abkühlen stellen.

Notes

  • Wer keinen Crockpot hat kann die ganze Prozedur auch im Backofen machen. Die Temperatur hängt etwas vom Backofen ab, aber bei Niedrigtemperatur von ca. 100° müsste es der Backofen hinbekommen.
  • Natürlich kann auch nur das ausgekratzte Vanillemark dazu gegeben werden.
  • Die Einstellung am Crockpot hängt vom Gerät ab. Meiner ist ein Heißblütiger, daher muss ich meist auf Low arbeiten.
Applebutter
Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.