Hähnchenschenkel mit Champignons und Reis

Zumindest bei uns ist es nicht einfach Hähnchenschenkel ohne Knochen zu bekommen. Daher hab ich die Gelegenheit genutzt als wir mal wieder im gaaanz großen Supermarkt waren.

Das Fleisch der Schenkel schmeckt um ein vielfaches besser als Hähnchenbrust. Aber immer die Knochen abnagen finde ich auch nicht so gut, vor allem wenn die Schenkel in einem Bett aus Reis, Nudeln oder sonstwas liegen.

Dieses Rezept lässt sich schnell und ohne viel Geschirr und Trara zubereiten. Ideal also wenn es mal schnell gehen muss.

Hähnchenschenkel mit Champignons und Reis

Recipe by kochlaboratorium
Portionen

3-4

Zubereitungszeit

20

minutes
Kochzeit

20

minutes

Zutaten

  • 4-5 Hähnchenschenkel ohne Knochen

  • 10-15 Champignons (oder mehr, ich hab braune genommen)

  • 1,5 Tassen (oder etwas mehr) Reis (ich hab Basmati genommen)

  • ca 500 ml Wasser

  • ca. 100 ml Sahne

  • Salz und Pfeffer

  • 1-2 TL Hühnerbrühenpulver

  • etwas Öl zum anbraten

  • 1-2 TL getrocknete Estragonblätter

  • 1 EL Butter

ZUbereitung

  • Champignon bei Bedarf putzen und blättrig schneiden
  • Hähnchenschenkel kalt abbrausen, abtupfen und eventuell Fett entfernen.
  • Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen (es muss alles darin Platz haben!). Die Hähnchenschenkel, darin von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  • Ins heiße Fett noch zusätzlich Butter erhitzen, die Champignons hineingeben und ebenfalls anbraten. Das Brühepulver darüber streuen und mit Wasser ablöschen. Den Reis einstreuen, 1/4 TL Salz zugeben und alles gut umrühren, . Es muss genügend Wasser in der Pfanne sein, da der Reis ja erst noch zu quellen anfängt. Die Hähnchenschenkel zugeben und zugedeckt ca. 10 min kochen lassen. Die Kochzeit hängt vom Reis ab, daher immer wieder kontrollieren ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist und ob der Reis schon gar ist. Bei mir waren 10 min. gerade recht.
  • Kurz vor Ende die Sahne und den Estragon zugeben, gut vermischen und zu Ende garen lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Notes

  • Beim Estragon gilt: Die Menge nach Geschmack! Ich wollte nur einen Hauch von Estragon im Gericht, so dass er nicht die anderen Geschmacksnoten überwiegt.
  • Die Menge an Reis hängt vom Hunger ab.
Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.