Pommes Frites selber machen

Das wollte ich schon lange mal ausprobieren – Pommes selbst gemacht.

Als Vorlage diente mir dieses Rezept.

Große Kartoffeln schälen. In Stifte schneiden – entweder von Hand oder mit einem Gemüseschneider (ich hab den kleinen Genius).

Die Kartoffelstifte kochen im Essigwasser

Die Kartoffeln in Essig-Wasser legen (pro Liter 1 EL Essig) und zum kochen bringen. 10 min. kochen lassen und dann mit einem Schaumlöffel auf ein vorbereitetes Küchentuch zum abtropfen geben. Die Kartoffeln gut trocknen lassen (gut eingepackt ca. 10-15 min).

In der Zwischenzeit die Friteuse oder das Fritierfett in einem hohen Topf erhitzen und bei 180° die Pommes im ersten Durchgang 3 min. fritieren. herausnehmen und abkühlen lassen. Die einzelnen Portionen nicht zu groß wählen, sonst kühlt das Fett zu stark ab.

Pommes nach dem ersten Durchgang

Die gut abgekühlten Pommes (Zimmertemperatur) ein zweites Mal bei 200° bis zum gewünschten Bräunungsgrad fritieren (ca. 5-10 min).

Nach dem zweiten fritieren

Mit Salz oder Pommessalz bestreuen und entweder als Beilage oder einfach so essen, am besten mit den Fingern. 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.