Frühstücksbrötchen

In einer Facebookgruppe “Brot und Brötchen selber backen” (https://www.facebook.com/groups/868986233122653) fand ich vor ein paar Tagen ein Rezept für “Doppelwecken” das ich unbedingt ausprobieren wollte. Das Rezept stammt von Iris Klüglich.

Gestern und heute war es dann soweit.

Gestern hab ich den Teig angesetzt, über Nacht bei kalten Temperaturen auf dem Balkon “kalt gehen gelassen” und heute dann gebacken. Super lecker! Und dazu noch selbstgemachte Butter und Marmelade!

Meine Interpretation des Rezeptes:

Frühstücksbrötchen nach Iris Klüglich

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Gericht: Brötchen, Frühstück
Portionen: 10 Stück
Kalorien: 300kcal

Zutaten

  • 500g Weizenmehl (405)
  • ca. 300 ml warmes Wasser
  • 21g Hefe (halber Würfel)
  • 1 (nicht gehäufter) TL Zucker
  • 1 gehäufter TL Salz

Anleitungen

  • Das Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe hineinbröseln, Zucker zugeben und mit der Hälfte des lauwarmen Wassers begießen. Mit einem Löffel das ganze etwas verrühren. Ca. 15 min gehen lassen.
  • Das restliche Wasser und das Salz zugeben und mit den Knethaken kräftig verkneten. Es muss ein geschmeidiger Teig entstehen.
  • Den Teig in eine mit einem Pinsel leicht geölte Schüssel geben, abdecken und über Nacht im Kühlschrank kalt gehen lassen.
  • Am nächsten Morgen den Teig auf Zimmerwärme bringen. Dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte mehrmals falten und 10 Teile abstechen. Bei mir wurden die ca. 80g schwer. Wer also größere mag teilt den Teig dementsprechend in weniger Teile.
  • Die einzelnen Teile auf der Arbeitsplatte aber ohne Mehl rund wirken und auf einen bemehlten Backschuber oder Backpapier setzen. Die Brötchen einschneiden und noch etwas ruhen lassen. Wer Körner mag streicht die Oberfläche mit einem Pinsel mit Wasser ein und taucht diese dann in Mohn, Sesam oder andere Kerne.
  • Ich habe den Backofen mit dem Backstein auf 230° geheizt und die Brötchen mit dem Backschuber auf den heißen Backstein auf die 2. unterste Schiene gegeben. Mit etwas eingegossenem Wasser einschwaden und für 20 min backen. Bei mir hat es länger gedauert – mein Backofen ist nicht mehr der schnellste…. Meine Brötchen waren 30 min im Backofen. Also bitte die Zeit an den Backofen anpassen. Die Brötchen sollten goldgelb sein. Nach ca. 15 min die Temperatur senken auf 200°. Wer keinen Backstein hat gibt die Brötchen mit dem Backpapier auf das heiße Blech.
  • Ich habe in 2 Portionen gebacken – da hatten die Brötchen gut Platz und der Backofen kühlte nicht allzu sehr runter.
Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating