Sonntagsbrötchen

Rezept nach der Innungsbäckerei

Schon lange wollte ich diese Brötchen nachbacken – aber immer kam was anderes dazwischen. Dieses Wochenende war es dann soweit. Allerdings schreibt das Original Rezept eine Menge für 30 Semmeln – soviel brauche ich nun wirklich nicht, zumal ich für meinen Mann ein Norddeutsches Rosinenbrot backen wollte. Daher hab ich die Mengen für mich angepasst so dass ich 6 Semmeln backen konnte.

Sonntagsbrötchen

Es geht nichts über frische Semmeln zum Wochenendfrühstück!
Zubereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Brötchen

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl 550
  • 10 g Hefe frisch
  • 5 g Butter weich
  • 5 g Salz
  • 3 g Zucker
  • 145 ml Wasser lauwarm

Anleitungen

  • Mehl in eine Schüssel geben, Zucker dazu, Hefe einbröseln und mit etwas von dem Wasser verrühren und für einige Minuten gehen lassen.
  • Restlich Zutaten dazugeben und zuerst auf langsamer Geschwindigkeit für einige Minuten kneten, dann auf hoher Stufe für ca. 10 min den Teig kneten. Der Teig muss sich sauber vom Schüsselrand lösen.
  • Den Teig mit Folie abgedeckt für ca. 20-30 min gehen lassen (im Sommer eher kürzer!)
  • Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben (bemehlen ist nicht notwendig) und in 6 gleich große Stücke teilen. Die Teiglinge formen (oval oder rund – nach Belieben) und mit einem Tuch abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 min. mit Schwaden backen.
  • Nach dem Backen die Brötchen sofort mit Wasser bestäuben.

Leider bin ich noch nicht perfekt im Brötchen formen. Das nächste Mal muss ich viel tiefer einschneiden und die Stückgare etwas erhöhen, so dass sie grösser werden. Aber schmecken tun sie trotzdem 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating