Labskaus

Ich bin als Süddeutsche kein allzu großer Fan der norddeutschen Küche. Da ich allerdings mit einem Norddeutschen verheiratet bin mache ich extra für ihn natürlich seine Norddeutschen Lieblingsessen. Dazu gehören neben Labskaus u.a. auch Grünkohl.

Labskaus

Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit12 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 300kcal

Zutaten

  • ca. 400-500 festkochende Kartoffeln
  • 1 Dose Corned Beef
  • ca. 8 Scheiben Sandwich-Gurken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Glas Rote Beete oder abgepackte, fertiggekochte
  • 1 Schuss Gurkensud
  • Salz und Pfeffer
  • 2-3 Rollmöpse
  • Je Portion 1 Ei

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen (ich habe dazu meinen Navigenio von AMC verwendet, dann geht es super schnell)
  • Während die Kartoffeln kochen das Corned Beef aus der Dose puhlen und in Würfel schneiden
  • Die Zwiebel in Würfel schneiden und das Fleisch mitsamt dem Fett und Schmalz in einer hohen Pfanne anbraten. Zwiebeln zufügen und alles gut durchbraten.
  • Gurken und rote Beete ebenfalls würfeln un mit in die Pfanne geben. Alles gut unterrühren und kurz mit braten.
  • Die fertigen Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen. Kartoffeln leicht zerdrücken. Das Fleischgemisch zu den Kartoffeln geben und mit einem Pürierstab alles gut vermischen und zerkleinern. Es dürfen jedoch noch kleine Stückchen sichtbar und spürbar sein.
  • Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Gurkensud abschmecken.
  • Spiegeleier braten.
  • Labskaus auf Tellern anrichten, jeweils Rollmöpsen und Speigeleier zugeben und servieren.

Notizen

  • Wer Rote Beete aus dem Glas nimmt sollte darauf achten, dass diese gut abgetropft ist. sonst wird der Labskaus zu dünn.
  • Print Friendly, PDF & Email
    Pin it

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating