Rogg´n Roll – nachgebacken nach Marcel Paa

Meine reinen Roggenbrote werden flach wie ne Flunder – trotz Unterstützung des Sauerteigs mit Hefe (egal wieviel g dazukommen) werden sie beim backen nicht hoch.

Dann hatte ich die Glorreiche Idee meine kleinen Backformen, die ich für Fertigmischungen gekauft habe, herzunehmen. Gesagt getan – nach der Stückgare kamen sie in die Silikonbackform und nach ca. 15min der Backzeit vorsichtig raus aus der Form genommen und ohne fertiggebacken. Die Backzeit muss allerdings um ca. 10-15min verlängert werden, da sonst das Brot nicht durchgebacken ist..

Super aufgegangen, die Scheiben endlich schön groß und das Brot – sooooo saftig! War mit Sicherheit nicht das letzte Mal!

Aber nun zum Brot: ich bin ein Fan von Marcel Paa, der Bäckermeister aus der Schweiz, mit seinen leckeren Rezepten.

Da ich das Rezept nicht erfunden habe verlinke ich hier das Rezept auf die Originalseite. Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken.

Vor allem um Sauerteig in größerer Menge zu verbacken ist es ebenfalls bestens geeignet.

Roggn roll nach Marcel Paa

Gericht: Brot

Zutaten

  • 330 g Wasser lauwarm
  • 440 g Roggenmehl 1150
  • 200 g Roggen-Sauerteig (den aus dem Kühlschrank…)
  • 13 g Salz
  • 1/4 TL Hefe getrocknet (abhängig von der Triebkraft des Sauerteigs)

Anleitungen

  • Den Sauerteig mit dem warmen Wasser und der Hefe in eine Schüssel geben und für ein paar Minuten akklimatisieren lassen.
  • Die weiteren Zutaten zugeben und alles gut für ca. 8 min verkneten. Zuerst auf kleinster Stufe, dann auf mittlerer Stufe.
  • Den Teig in eine geölte Schüssel geben – oder wie ich in einen alten Popcornbehälter – und abgedeckt für 2-3 Std. bei Zimmertemperatur gehen lassen (Stockgare).
  • Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und falten und zu einer Kugel formen. Nun kommt der Teig in einen bemehlten Gärkorb, dieser kommt in eine Plastiktüte oder Folie und bleibt für ca. 12 Std. im Kühlschrank (Stückgare).
  • Nach der Stückgare kommt der Teig in eine bemehlte Form – ich habe eine kleine Silikonform genommen – und bei 250° im unteren Backofenteil für ca. 15-20 min backen. Anschließend das Brot vorsichtig aus der Form lösen und bei 210° fertig backen für ca. 45-60 min. (das hängt vom Backofen ab…)
  • Das fertige Brot auf einem Gitter abkühlen lassen und sofort mit etwas Wasser bespritzen (für etwas Glanz).

Notizen

Da sowohl mein Gärkorb als auch die Silikonform ein Muster hat wurde dieses Brot zu einem 2seitig gemusterten Brot 🙂
Rogg´n roll Brot
Rogg´n roll Brot

Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating