Pfifferlinge in Sahnesoße mit Spätzle

Ich freue mich immer auf die Pfifferling-Saison. Ich liebe diese Pilze. Nachdem es gestern die Backkartoffeln mit Sour Creme und Pfifferlingen gegeben hat müssen heute die restlichen Pilze verarbeitet werden.

Ich hab mich dafür entschieden keine Semmelknödel sondern Spätzle zu machen.

Pfifferlinge in Sahnesoße mit Spätzle

Recipe by kochlaboratorium
Portionen

2

Zubereitungszeit

45

minutes
Kochzeit

30

minutes

Zutaten

  • ca. 150g Pfifferlinge

  • 1 Schalotte

  • Butter zum braten

  • trockenen Weisswein, ca 50-100ml

  • 1/2 TL Brühepulver

  • 50-100 ml Wasser

  • 200ml Sahne

  • 2 TL Soßendicker

  • Spätzle
  • 8-10 leicht gehäufte EL Mehl

  • 2-3 Eier (mit 2 Eiern anfangen)

  • ca. 1 leicht gehäuften TL Salz

  • Wasser bei Bedarf

ZUbereitung

  • Zuerst die Spätzle machen, damit der Teig rasten kann.
    Dazu Mehl in eine Schüssel geben, Salz dazu und zuerst 2 Eier dazugeben. Das ganze mit einem grösseren Kochlöffel gut mischen und dann kräftig den Teig schlagen. Sollte er zu fest sein, das 3. Ei dazugeben – alternativ etwas Wasser zugießen. Der Teig sollte “schwerreissend” vom Löffel fallen.
    Wiederum kräftig schlagen. Sobald der Teig beim schlagen Blasen macht ist er gut durch. Teig rasten lassen.
  • Pfifferlinge
  • Die Pfifferlinge putzen und in Stücke reißen.
  • Schalotte in Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne die Butter zum schmelzen bringen und die Schalottenwürfel darin anschmelzen.
  • Pfifferlinge zugeben und alles leicht braten.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, das Brühepulver darüberstreuen und mit wenig Wasser ablöschen. Den Wein dazugeben und alles gut vermischen.
  • Die Sahne zugeben und das ganze für 10 min. sieden lassen.
  • Wenn die Soße zu dünn ist kann man sie mit 1-2 TL Soßenpulver andicken. Danach nochmals einige Minuten ziehen lassen
  • Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.
  • Spätzle
  • Gesalzenes Wasser für die Spätzle zum kochen bringen
  • Den Spätzlesteig nochmals kräftig durchschlagen und einen Teil auf ein Spätzlebrett geben und mit einem Messer oder Schaber Teig direkt in das kochende Wasser abschaben.
  • Sobald die Spätzle an die Oberfläche schwimmen sind sie fertig. Ich stehe mit kaltem Wasser parat und sobald das Wasser steigt geb ich einen Schuss Wasser in den Topf und fische die Spätzle mit einem Schaumlöffel heraus. Warmstellen und mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
Print Friendly, PDF & Email
Pin it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.