Apfelkompott

Für Apfelkompott sind eigentlich all Äpfel geeignet. Ich habe Fallobst unseres Spalierapfelbaumes zusammengeklaubt und wollte diese zu Apfelkompott verarbeiten.

Apfelkompott

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Gericht: Kompott, Nachtisch – Dessert, Süßspeisen
Portionen: 2 servings
Kalorien: 300kcal

Zutaten

  • Äpfel – je nach Größe 15 kleine oder 3-5 größere
  • Zucker – je nach Säuregehalt der Äpfel 5-7 EL (bzw je nach Geschmack)
  • 1 Zimtstange
  • Saft einer Zitrone

Anleitungen

  • Äpfel schälen, Kerngehäuse und faule Stellen entfernen und die Spalten in Scheiben oder Würfel schneiden
  • Die Äpfel in einen entsprechend großen Topf geben, mit dem Zitronensaft überträufeln, den Zucker untermischen und die Zimtstange dazugeben.
  • Zum kochen bringen und bei kleinster Stufe für ca. 20 min dämpfen lassen
  • Sobald die Äpfel weich sind probieren, ob das Kompott süß genug ist – ansonsten nachsüßen. Die Apfelstücke sollen noch sichtbar, aber weich sein.
  • Etwas abkühlen lassen und lauwarm servieren

Notizen

  • Man kann das Kompott auch in Gläser abfüllen und im Kühlschrank bis zu 14 Tage aufbewahren. Dazu die Gläser mit heißem Wasser ausspülen und sofort verschließen. Kurz auf den Kopf stellen und in der richtigen Position auskühlen lassen.
  • Apfelkompott passt hervorragend zu Kaiserschmarrn
  • Print Friendly, PDF & Email
    Pin it

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating